iPhone X: Innenleben wurde neu geordnet

Apple hat das iPhone X auf den Markt gebracht und überrascht die Welt mit einem neuen Innenleben. Das neue Flaggschiff sieht unter dem Display nicht wie seine Vorgänger aus. Erstmals ist das Mainboard gestapelt, um mehr Platz für den Akku zu schaffen.

Die ersten Bilder eines offenen iPhone X sind da. Auffällig ist, dass das Mainboard eine große Veränderung durchgemacht hat. Um Platz für einen großen Akku zu schaffen, haben sich die Wissenschaftler in Cupertino etwas besonderes einfallen lassen. Sie haben die Platine, die das Herzstück des iPhone X ist, halbiert und gefaltet. Dadurch ist das Mainboard sozusagen zweistöckig. Durch diese Maßnahme passt eine 10.35-Wattstunden-Batterie (2716 mAh) in das iPhone X. Die ist sogar noch stärker, als der Akku im 8 Plus. Auch die L-Form der Batterie ist neu.

Rückseite kompliziert zu reparieren

iFixit sieht das größte Problem der Reparatur bei der Glasscheibe auf der Rückseite. Die dort verbaute Dualkamera ist doppelt befestigt und dadurch schwerer zu ersetzen. Die Kamera ist einmal durch eine Klammer befestigt, die bei einem Aufprall die empfindliche Technik schützen soll. Außerdem ist sie am Rahmen mit Kleber befestigt. iFixit rechnet damit, dass eine solche Reparatur bei Apple um die 600 € kosten wird.

Vor allem das Display lässt sich wohl ausbauen, ohne, dass die ganze Kamera ausgebaut werden muss. Das vereinfacht das Austauschen des Displays sehr. Das ist erfahrungsgemäß das Teil, das am häufigsten gewechselt werden muss.

Du kannst dich also in jedem Fall darauf verlassen, dass wir dein iPhone X reparieren können. Sollte es einmal soweit sein, komm einfach in die iPhone Garage in Würzburg und wir helfen dir gerne weiter.

Quellen:
heise.de
apple.com

The following two tabs change content below.

Basileus Brown

Blogger und Chefschrauber at iPhone-Garage.de
Onlinemensch und Offlinegeek. E-Commerce Student in Würzburg und Online-Enterpreneur. iPhone schrauben und online vermarkten.