iOS 10.3 und macOS 10.12.4 als Beta freigeschalten

Schon seit Dienstag stehen eingetragenen Entwicklern die beiden Beta-Versionen iOS 10.3 und macOS 10.12.4 zur Verfügung. Inzwischen hat Apple die Updates auch für Entwickler des Beta-Programms freigeschalten.

Wer sich spontan entschließt die neuen Versionen schon testen zu wollen, kann das ganz einfach machen. Dazu genügt eine Anmeldung für das Beta-Programm. Danach kannst du dir das neue Update auf dein Gerät holen und testen.

Das ist neu in iOS 10.3

Viele iPad-Nutzer hatten sich ein bisschen mehr versprochen vom neuen Update. Spekuliert worden ist über tiefer gehende Veränderungen. Apple hat aber lediglich einiges an der Oberfläche und im Inneren verändert.

Auf der WWDC 2016 hat das Unternehmen sein neues Dateisystem vorgestellt: APFS. Nun soll es auch auf iPhone, iPad und iPod zum Einsatz kommen. Bekannt war es Experten und Fans bisher lediglich von der Vorschau beim Mac. Das wird sich jetzt aber ändern. Aus diesem Grund ist es auch umso wichtiger ein Backup zu machen, wenn du die Beta Version ausprobieren möchtest.

Foto: Wall Street Journal

Neu dabei ist eine Ergänzung zu den AirPods. Um die kleinen Stöpsel leichter finden zu können, lassen sie sich ab sofort über “Mein iPhone finden” suchen. Dieser Schritt ist sinnvoll und erleichtert die Suche deutlich.

Bild: giga.de

Einfacher zu überblicken ist in Zukunft auch die iCloud. Ein neues Menü in den Einstellungen verspricht einen detaillierten Einblick in die verwendete Apple-ID. Auch das wurde mal Zeit und hilft.

Bild: giga.de

Veränderungen gab es auch in der Podcast-App. Apple hat sie erweitert um ein Widget, dass an das Musik-Widget angelehnt ist.

Wetter-Fans werden sich zudem freuen, dass sie schneller eine Vorschau auf die nächsten Stunden bekommen. In der Karten App von Apple wird es unten rechts ein Wetter-Symbol geben, dass genau diese Infos anzeigt.

Theater Mode für Apple Watch

Für das kommende Update der Apple Watch, watchOS 3.2, steht aktuell schon eine Liste auf den Servern des Unternehmens bereit. Die Beta Phase hat aber noch nicht begonnen.

Aufgelistet ist dort unter anderem ein Theater Mode, durch den es möglich sein soll, die Töne der Apple Watch schnell zu unterdrücken und das automatische Erwachen des Displays abzuschalten. Sinnvoll ist diese Funktion sicher in verschiedenen Bereichen. Zum einen im Kino, damit es nicht ständig am Arm blinkt, aber genauso auch in der Nacht, wenn du schläfst. So wirst du nicht vom Aufleuchten des Displays gestört.

Quellen:
giga.de
apple.com

The following two tabs change content below.

Basileus Brown

Blogger und Chefschrauber at iPhone-Garage.de
Onlinemensch und Offlinegeek. E-Commerce Student in Würzburg und Online-Enterpreneur. iPhone schrauben und online vermarkten.